Eigenbau-Beefer für 35,- – DIY Gasgrill


Zum stolzen Preis von mindestens 800,- kann man wahre Exoten unter den Gasgrills kaufen: der O F B, Over Fired Broiler von Otto Wilde oder der Beefer heizen dem Fleisch ausschließlich von oben ein, und das mit enorm hoher Temperatur. In der Gastronomie kennt man das als Salamander. Das sind bestimmt tolle Geräte, aber die können eigentlich nur Steaks, und man muss schon ganz schön viele Steaks grillen, damit sich das rechnet. Aber wenn man sich beispielsweise den Beefer mal genauer ansieht, entdeckt man ein Heizelement, das verdächtig nach dem eine Gas-Heizstrahlers für unter 35,-  aussieht Ob man damit vielleicht genauso gut grillen kann? Finden wir es raus!

So ein Gasheizer ist für unter 35 Euro zu haben:

Amazon.de
Amazon.com
ebay.de
Aliexpress.

Und es ist freundlicherweise sogar ein Grillrost dabei: Das Schutzgitter davor ist hervorragend geeignet.

Wir müssen mit unserem Grillgut so nah wie möglich an das Heizelement ran. Dabei ist der Rand des Heizstrahlers im Weg, also muss er ab. Übrigens, Falls Ihr das nachmachen wollt, bitte auf eigene Gefahr, ich übernehme keine Haftung. Aber wir basteln hier ja nur mit brennbarem Gas unter hohem Druck, was kann da schon schiefgehen.

Das Grillrost wird abgenommen. Jetzt baue ich einen Unterbau aus irgendwelchen Steinen, die hier herumlagen. Passt. Probieren wir es mal aus. Dazu habe ich mir ein paar Rindersteaks besorgt.

Nach etwa einer Minute wird das Steak gewendet.

Ich habe etwas mit dem Abstand experimentiert. Weil das Grillrost nicht verstellbar ist, habe ich einfach den Heizer etwas unterfüttert.

Unten lasse ich das erste Steak auf die richtige Kerntemperatur kommen.

Das Ergebnis meines ersten Versuchs hat vielleicht etwas zu viel Hitze abbekommen. Ansonsten ist es aber schon mal nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.